Ein Mordssonntag

Kriminalkomödie von Jack Jacquine

„Ein Mordkommissar allein mit zwei verdächtigen Frauen in einem Haus… niemand würde Ihn hören.“

Die vereinsamten Schwestern Clarissa und Helène wohnen allein in ihrem Häuschen. Ihr täglicher Gast ist tödliche Langeweile. Eines Tages verschwindet spurlos und plötzlich eine Nachbarin. Wahrscheinlich ein Verbrechen. Mordkommissar Spingeot kommt in das Heim der alten liebestollen Schwestern. Eine heiße Spur verleitet den Mordkommissar zu der Annahme, dass die verschwundene Nachbarin im Eigenheim der Schwestern fachgerecht zerlegt und zu Gulasch verarbeitet wurde. Ein Gulasch, das nun vor ihm auf dem Tisch steht: „Um Gottes Willen, die Suppe gerinnt ja!“. Auch der Mordkommissar Spingeot hat ein Geheimnis…

Eine bitterböse, spannende, absurd-witzige Kriminalkomödie mit unerwarteter Auflösung.

Die Regie liegt in den Händen von Gerhard Printschitsch. Es spielen Ursula Schucht, Ilse Bendin und Gerhard Printschitsch.

Fotos: Marko Ziesemer

Kartenreservierung:

Welche Veranstaltung möchten Sie besuchen?

Wie viele Karten möchten Sie reservieren?

  • WIEDERAUFNAHME
    PREMIERE

  • 31.03.2018
    19:30 Uhr

Die aktuellen Spielzeiten finden Sie im Spielplan.

März 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
       
April 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Premiere Ein Mordssonntag um 19:30 Uhr

Ein Mordssonntag um 19:30 Uhr

Ein Mordssonntag um 19:30 Uhr

Ein Mordssonntag um 16:00 Uhr